Im Januar 2018 haben Franziska und Allan im Kreise ihrer Familien standesamtlich in Mahlow geheiratet. Als Tag für ihre Hochzeit hatten sie sich – ganz romantisch – das Datum ihres Jahrestages ausgesucht.

Da sich die Beiden am Hochzeitstag selbst gegen ein Paarshooting entschieden hatten, haben wir es kürzlich mittels eines so sogenannten „After-Wedding-Shootings“ nachgeholt. Doch was genau bedeutet das eigentlich? Ein „After-Wedding-Shooting“ wird – wie der Name bereits verrät – natürlich nach der Hochzeit abgehalten. An einem beliebigen Tag werden schöne Paarfotos in Brautkleid und Hochzeitsanzug aufgenommen. Dabei ist es dem Brautpaar überlassen, wie das Styling aussehen soll – ob ganz natürlich oder noch einmal im Hochzeitslook von Kopf bis Fuß durchgestyled! Die Fotos enstehen in entspannter Atmosphäre an einem Wunschort, völlig losgelöst von der eigentlichen Hochzeit und das Beste: ganz ohne Zeitdruck!

Für unsere Hochzeitsreportage sind wir an die Ostsee gefahren. Franziska und Allan haben sich in die Vorstellung verliebt, sich schöne, ungestellte Momentaufnahmen am Meer an die Wohnzimmerwand zu hängen. Und so fanden wir uns ein paar Wochen später am Strand wieder … Mit Wind in den Haaren, Sonne im Gesicht und Füßen im kalten Meerwasser. Es war toll – doch überzeugt euch selbst!